Fußabdruck

- Verringerung unseres Fußabdrucks

Unsere Produkte hinterlassen Spuren in der Welt, auch wenn wir stets danach streben, unsere Auswirkungen auf Mensch und Planeten zu minimieren. Vor allem bemühen wir uns jedoch darum, hochwertige Produkte mit einer langen Lebensdauer zu fertigen. Wir streben außerdem fortlaufend danach, unsere CO2-Bilanz durch die Kompensierung unseres durch Reisen verursachten ökologischen Fußabdrucks und die Aufklärung über den Klimawandel zu reduzieren. Dies sind nur einige Maßnahmen, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt insgesamt zu verringern, es muss jedoch noch einiges mehr getan werden, da dieses das wichtigste Ziel von allen ist.

Alles beginnt mit der Fertigung des besten Produkts mit der geringsten Auswirkung auf die Umwelt

Mit unserem Etikett Sustainable Choice markieren wir Produkte, die dank unserer Bemühungen besonders nachhaltig sind. Indem wir diese in Sachen Nachhaltigkeit höchst fortschrittlichen Produkte mit dem Sustainable Choice Symbol auszeichnen, ermöglichen wir es den Einzelhändlern, eine Kollektion mit noch geringerer Auswirkung auf die Umwelt zu vertreiben. Außerdem hilft es den Kunden, ihre Kaufentscheidung aktiv auf Nachhaltigkeit auszurichten.

Die richtige Logistik für minimale Emissionen

Eines der wichtigsten Themen in Sachen Nachhaltigkeit ist das Ausmaß der negativen Auswirkungen des Klimawandels auf die Natur, und natürlich bestehen auch offensichtliche Risiken für Menschen und Unternehmen. Besonders offenkundig ist die Gefahr, dass sich der Klimawandel radikal auf die Bedingungen der Outdoor-Industrie auswirkt, was den Bedarf nach einem aktiven Lebensstil im Freien senken könnte.

All unsere Logistikprozesse werden für ein positives Nachhaltigkeitsprofil in Zusammenarbeit mit unseren Partnern durchgeführt. Außerdem bemühen wir uns stets, den Lufttransport so stark wie möglich einzuschränken.

Die meisten Lieferungen von Haglöfs aus Asien an das Hauptlagerhaus in Avesta werden in Containern versendet, die auf dem Seeweg nach Göteborg transportiert werden. Von dort gelangen sie per Schienenverkehr nach Örebro oder Fagersta und werden dann für die endgültige Lieferung nach Avesta in Lastwagen geladen. Dies ist zwar nicht die schnellste Transportart, aber die wirksamste Methode, um Treibhausgas-Emissionen aus der Logistik zu minimieren.

EU-Hersteller lassen ihre Waren normalerweise per Lastwagen transportieren. Wir informieren uns jedoch regelmäßig über den neuesten Stand der Schienenverkehrslogistikentwicklung in der EU, eine Neuerung, die für den Passagierverkehr bereits eingeführt wurde.

Optimierte Verfahren in unserem eigenen Betrieb

Zusätzlich zur fortlaufenden Optimierung der Nachhaltigkeitsaspekte unserer Produkte bemühen wir uns außerdem, wann immer möglich unseren Energieverbrauch und unsere Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. Dazu gehören neben einer sorgfältigen Logistikplanung und der Produktion in Hightech-Fabriken auch Richtlinien für Geschäftsreisen und Firmenwägen, die richtige Auswahl von Konferenz-und Meetingräumen, Recyclingprogramme und die Bereitstellung von Bio-Obst und Fair-Trade-Kaffee in allen Niederlassungen.

Die gesamte verbrauchte Energie in all unseren Büros, Lagerhäusern und Filialen in Schweden stammt beinahe exklusiv aus erneuerbaren Energiequellen wie Wind, Wasser und Biomasse. Wir suchen außerdem stets nach neuen Wegen und Möglichkeiten, um zusätzliche Energie einzusparen.

Firmeninterne Richtlinien für umweltfreundlicheres Reisen

Laut unserer Nachhaltigkeitsrichtlinie soll für Reisen die Transportart mit der geringsten Auswirkung auf die Umwelt genutzt werden; als globales Unternehmen ist dies für uns besonders wichtig.  Unsere Richtlinie für Firmenwägen umfasst strenge Auflagen für CO2-Emissionen, für die der Grenzwert jedes Jahr gesenkt wird. Seit 2016 sind die Auflagen für Emissionen neu bestellter Firmenwägen so streng wie nie.

Indem wir physische Meetings durch digitale ersetzen und bewusst wann immer möglich mit dem Zug statt mit dem Flugzeug reisen, können wir die CO2-Bilanz unserer Geschäftsreisen weiter senken.

Für all unsere Geschäftsreisen weltweit werden die Emissionen kompensiert

Haglöfs setzt für seine Geschäftsreisen auf den Emissionshandel und ist dafür eine Partnerschaft mit Tricorona Cli­mate Partner eingegangen. Durch den Emissionshandel wird das Jilin Zhenlai Mali Wind Power Project in der Provinz Jilin im Nordosten Chinas finanziert.

Jilin Mali umfasst 33 Windturbinen und befindet sich in einer Gegend, die von Elektrizitätswerken auf Kohlebasis dominiert wird. Durch das Projekt werden eine sauberere Elektrizitätsquelle mit weniger CO2-Emissionen bereitgestellt und die Luftverschmutzung in der Gegend reduziert. Außerdem ist Jilin Mali sowohl gemäß dem Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung des Kyoto-Protokolls und dem Gold Standard anerkannt und zertifiziert.

A sustainable outdoor industry.
It’s possible!