Das Ungeheuer im Kleiderschrank

- Was lauert in Deinem Kleiderschrank? Wenn Stoffe nicht als sauber zertifiziert sind, gibt es keine Möglichkeit, herauszufinden, welche Chemikalien bei ihrer Produktion verwendet wurden – und vielleicht immer noch in ihnen vorhanden sind.

Eine neue Dimension der Nachhaltigkeit.

Die Qualität und Leistungsfähigkeit der von uns eingesetzten Materialien ist uns äußerst wichtig. Aber wir haben es uns auch zur Mission gemacht, die Klimabelastung jedes Produkts so sehr zu verringern, wie wir nur können.

Diese beiden Faktoren ins Gleichgewicht zu bringen, treibt uns bei allem an, was wir tun. Und eine der Möglichkeiten, mit denen wir dies tun können, ist die Nutzung von Materialien mit bluesign®-Zertifikat.

Bluesign®: der effektivste existierende Standard

Diese Materialien müssen sämtliche von bluesign® festgelegten Anforderungen erfüllen – der strengsten freiwilligen Zertifizierung für Textil- und Materialhersteller, einer Zertifizierung, die konzipiert ist, um höchste Umweltstandards zu erfüllen. Wir wählen für unsere Produkte stets bluesign®-zertifizierte Materialien und Posamente.

Die Zertifizierung und ihre Vorteile

Bei bluesign®-zertifizierten Materialien kommen ausschließlich nachhaltige Behandlungen zum Einsatz. Diese Behandlungen werden dann in Verfahren angewendet, die als sauber zertifiziert sind. Es ist auch eine „Sperrliste“ von rund 900 gefährlichen Chemikalien erstellt worden – die Nutzung einer oder mehrerer dieser Chemikalien bedeutet, dass das Material nicht den bluesign®-Anforderungen genügt. Darüber hinaus werden nur Materialien zertifiziert, bei deren Herstellung:

• natürliche Ressourcen vernünftig und verantwortungsvoll genutzt wurden

• Rohmaterial nur in begrenztem Umfang zum Einsatz gekommen ist

• Wasser- und Luftemissionen verringert wurden

• die Abwasserbehandlung fachgerecht erfolgt ist und verbessert wurde

• der ökologische Fußabdruck unter Kontrolle gebracht wurde

Wenn wir diese Materialien nehmen und zu unseren Produkten verarbeiten, können diese, wenn sie zu mindestens 90 % aus Stoff, der mit der bluesign®-Zertifizierung ausgezeichnet ist, und zu mindestens 30 % aus Accessoires mit bluesign®-Zertifizierung bestehen, offiziell als bluesign®-Produkte klassifiziert werden.

Haglöfs und bluesign®: Vorreiter der Branche

Die Mehrzahl unserer Textilprodukte ist bluesign®-zertifiziert, was uns zu Wegbereitern unserer Branche macht. In dieser Saison sind XX % unseres gesamten Sortiments bluesign®-zertifiziert, und XX % enthalten bluesign®-Produkte.

Haglöfs wurde im Jahr 2008 bluesign®-Systempartner. Seitdem haben wir sicherzustellen versucht, dass unsere Materiallieferanten die Richtlinien des Systems erfüllen. Hierzu müssen wir sehr eng mit ihnen zusammenarbeiten, denn alles muss von Anfang an richtig gemacht werden, direkt an der Quelle, anstatt zu versuchen, Dinge „am Ende der Leitung“ festzustellen.

Eine nachhaltige Outdoorindustrie: ein Ding der Möglichkeit.